Kalender
Atomuhr

Die Bürgerlobbyisten

BVBB Wählergruppe

Mitglieder &

Sympathisanten

in

Mitglied im Landesverband

Erledigt
Erledigt
Besucherzaehler

Übrigens...

Lieber Donald Duck...

...als Donald Trump

Ich habe nicht laufen gelernt, um zu kriechen!

 

In Anlehnung an Summer Cen

(Deutscher Rapper türkischer Abstammung)

Ich lasse mich nicht von dem Anschein beeindrucken. Ich gehe den Ursachen auf den Grund!

Der Brandenburger Adler ist zwar rot, deshalb gehört aber weder der SPD oder den Linken das Land oder sind ihnen auf Ewigkeit die politischen Mehrheiten sicher!

please wait...homepage uhren

Man sollte gerade in Blankenfelde-Mahlow bodenständig statt abgehoben sein!

Klaerwerk-Blog

Wer nie die Schnauze aufmacht kann sie sich auch nicht verbrennen!

BVBB e.V.
BVBB e.V.

Nelson Mandela - Vorkämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit

Der frühere Präsident von Südafrika war 27 Jahre Gefangener des Apartheid-Regimes.

Er kämpfte gegen die weltweite Unterdrückung der Schwarzen und für ein gleichheitsorientiertes und demokratisches Südafrika.

 

1993 erhielt er für seinen unermüdlichen und leidvollen Kampf den Friedensnobelpreis.

 

Nelson Mandela ist all denen ein Vorbild, die sich gleichfalls für Demokratie und gegen Unrecht engagieren.

Es bedarf oftmals nicht viel, um etwas in Bewegung zu bringen

Politik ist weniger eine Sache von Äusserlichkeiten als von innerer Haltung!

Interessante Nachrichten finden Sie auch auf

In der Politik muss man vor allem eines:

Einen Arsch in der Hose haben!

Lieber für etwas gehasst werden,das man ist, als für etwas geliebt werden, was man nicht ist.

André Gide

Politik ist...


…wenn die Regierung mehr darauf achtet, dass ihre Entscheidungen außerhalb des Landes als in der eigenen Bevölkerung auf Akzeptanz stoßen

 
Darum interessiere Dich, mische Dich ein und bestimme den Weg mit.

Nachgefragt

Als Gemeindevertreter steht einem das Recht zu, Verwaltungsvorgänge und politische Sachverhalte zu hinterfragen.

 

Ich mache regelmäßig von diesem Recht Gebrauch.

 

Lesen Sie nachfolgend meine aktuellen Anfragen zur

3. Gemeindevertreter-Sitzung am 16. Oktober 2014

Anfragen 3. GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.7 KB

Zahl des Tages:

82 %

der Deutschen fordern laut einer Umfrage des "Spiegel" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik!

Ich mach´s Robbie:

und wie Robbie

Den einzigen Luxus den ich mir leiste ist eine e i g e n e Meinung.

 

Die aber lasse ich mir einiges kosten!

Politik `mal nicht bierernst!

Karikatur MAZ
Karikatur MAZ

Besser ein eigenwilliger Einzelgänger als ein willenloser Mitläufer!


Das Bürgermeister-Phantom

Schon seit geraumer Zeit sieht sich der Bürgermeister unserer Gemeinde, Ortwin Baier der Kritik ausgesetzt, sein Amt ohne das gebotene Engagement auszuüben.

 

Die Frage steht im Raum, wer die Gemeinde eigentlich regiert? All zu oft fehlt er bei wichtigen Gremien-Sitzungen, schickt stattdessen seine Stellvertreterin, Marion Dzikowski die bei den Linken Mitglied sein oder ihnen zumindest Nahe stehen soll.

 

Von den Bürgern zum Bürgermeister gewählt wurde jedoch nicht Dzikowski sondern Baier, seinerzeit unter dem Parteilogo der SPD. Vor Jahren ist Baier im Zusammenhang mit den staatsanwaltlichen Ermittlungen zu einer Spende eines Möbelgiganten jedoch aus der Partei ausgetreten, um "Schaden von der SPD zu nehmen" wie er seinerzeit gegegenüber der MAZ/Zossener Rundschau erklärte.

Baier sagte dem Zeitungsartikel zufolge damals auch "Vielleicht trete ich wieder ein, wenn die Sache abgeschlossen ist".

Seinen Worten Taten folgen ließ er dann auch im Spätsommer 2016.

 

Baier nimmt gerne an Feierstunden zur Eröffnung von Bahnunterführungen oder auch an Namenstaufen für S-Bahnzügen oder sonstigen eher repräsentativen Veranstaltungen teil. Auch Geburtstagsgratulationen liegen ihm am Herzen, weshalb er sich sogar mit den Ortsvorstehern darum gestritten hat, wer zu runden Geburtstagen die Bürger/innen besucht.

 

Alles wichtig, alles a u c h Aufgabe eines Bürgermeisters, wenn sich einem dabei nicht der Eindruck aufdrängen würde, dass die viel gewichtigere  Arbeit in den Gremien der Gemeinde von ihm als offenbar nachrangig betrachtet wird.

 

Ich erkenne die Teilnahme von Marion Dzikowski als seine Vertreterin sehr wohl an. Meistens, dass soll gerechterweise auch ´mal gesagt sein, steht sie tiefer im Stoff als ihr Chef!

 

Sinn und Zweck der Übung kann es jedoch nicht sein, dass statt des Chefs nur die "2. Riege" zur Verfügung steht.

In vielen Sitzungen geht es oft auch um politische Richtungs-/Grundsatzentscheidungen, die sich spontan aus einer Diskussion/Beratung zu einem Tagesordnungspunkt ergeben. Aus anderen Städten und Gemeinde ist bekannt, dass dort der/die Bürgermeister/in regelmäßig Rede und Antwort steht oder Position bezieht. In Blankenfelde-Mahlow ist das eher eine Ausnahme.

 

Hier soll zukünftig dokumentiert werden, an welchen, aus meiner Sicht wichtigen Terminen der Bürgermeister n i c h t teilgenommen hat.

 

Jeder kann sich somit selbst ein Bild machen, ob sich derartiges Verhalten mit dem hohen und zudem ordentlich bezahlten Amt eines Bürgermeisters vereinbaren lässt?

 

Herr Baier hat an folgenden Sitzungen nicht teilgenommen:

 

Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstag, 22.09.2016

Bürgerworkshop zum Leitbild der Gemeinde, am Mittwoch, 28.09.2016

Sitzung des Ortsbeirates Mahlow zum Verkehrskonzept für den Ortsteil Waldblick, am Dienstag, 4. Oktober 2016 (anwesend waren ca. 200 Bürger/innen)

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Dienstag, 10. Januar 2017

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 15. Februar 2017

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 15. März 2017

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 11. Oktober 2017

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 14. Februar 2018

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 21. November 2018

Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Bürgerhaushalt am Mittwoch, 12. Dezember 2018