Kalender
Atomuhr

Die Bürgerlobbyisten

BVBB Wählergruppe

Mitglieder &

Sympathisanten

in

Mitglied im Landesverband

Besucherzaehler

Das Bürgermeister-Phantom

(bitte klicken Sie oben auf den Button)
(bitte klicken Sie oben auf den Button)

Übrigens...

Lieber Donald Duck...

...als Donald Trump

Ich habe nicht laufen gelernt, um zu kriechen!

 

In Anlehnung an Summer Cen

(Deutscher Rapper türkischer Abstammung)

Ich lasse mich nicht von dem Anschein beeindrucken. Ich gehe den Ursachen auf den Grund!

Anfragen der Gemeindevertreter/innen

Der Brandenburger Adler ist zwar rot, deshalb gehört aber weder der SPD oder den Linken das Land oder sind ihnen auf Ewigkeit die politischen Mehrheiten sicher!

please wait...homepage uhren

Man sollte gerade in Blankenfelde-Mahlow bodenständig statt abgehoben sein!

Klaerwerk-Blog

Wer nie die Schnauze aufmacht kann sie sich auch nicht verbrennen!

BVBB e.V.
BVBB e.V.

Nelson Mandela - Vorkämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit

Der frühere Präsident von Südafrika war 27 Jahre Gefangener des Apartheid-Regimes.

Er kämpfte gegen die weltweite Unterdrückung der Schwarzen und für ein gleichheitsorientiertes und demokratisches Südafrika.

 

1993 erhielt er für seinen unermüdlichen und leidvollen Kampf den Friedensnobelpreis.

 

Nelson Mandela ist all denen ein Vorbild, die sich gleichfalls für Demokratie und gegen Unrecht engagieren.

Es bedarf oftmals nicht viel, um etwas in Bewegung zu bringen

Politik ist weniger eine Sache von Äusserlichkeiten als von innerer Haltung!

Interessante Nachrichten finden Sie auch auf

In der Politik muss man vor allem eines:

Einen Arsch in der Hose haben!

Lieber für etwas gehasst werden,das man ist, als für etwas geliebt werden, was man nicht ist.

André Gide

Politik ist...


…wenn die Regierung mehr darauf achtet, dass ihre Entscheidungen außerhalb des Landes als in der eigenen Bevölkerung auf Akzeptanz stoßen

 
Darum interessiere Dich, mische Dich ein und bestimme den Weg mit.

Nachgefragt

Als Gemeindevertreter steht einem das Recht zu, Verwaltungsvorgänge und politische Sachverhalte zu hinterfragen.

 

Ich mache regelmäßig von diesem Recht Gebrauch.

 

Lesen Sie nachfolgend meine aktuellen Anfragen zur

3. Gemeindevertreter-Sitzung am 16. Oktober 2014

Anfragen 3. GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.7 KB

Zahl des Tages:

82 %

der Deutschen fordern laut einer Umfrage des "Spiegel" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik!

Ich mach´s Robbie:

und wie Robbie

Den einzigen Luxus den ich mir leiste ist eine e i g e n e Meinung.

 

Die aber lasse ich mir einiges kosten!

Politik `mal nicht bierernst!

Karikatur MAZ
Karikatur MAZ

Besser ein eigenwilliger Einzelgänger als ein willenloser Mitläufer!


Nun liegen auch die Ergebnisse für unsere Gemeinde vor:

Ergebnis der Bundestagswahl 2017 nach Erststimmen für Blankenfelde-Mahlow

Quelle: Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Ergebnis der Bundestagswahl 2017 nach Zweitstimmen für Blankenfelde-Mahlow

Quelle: Gemeinde Blankenfelde-Mahlow

Das Wahlergebnis bedeutet nicht den Weltuntergang

Ein Kommentar zum vorläufigen Wahlergebnis:

 

Es ist schon als das politische Beben zu bezeichnen was ich vor 18.00 Uhr für die Bundestagswahl vom heutigen Tage vermutet habe!

 

 

Die CDU/CSU fährt das schlechteste Ergebnis seit 1949 ein, allein die CSU in Bayern verliert zweistellig.

 

 

Die SPD gerade noch so bei 20 %, was für ein Desaster für die ehemals stolze sozialdemokratische Partei eines Willy Brandt oder Helmut Schmidt.

 

 

Die FDP ist zurück im Bundestag, sollte aber nicht gleich wieder übermütig werden sondern zu liberalen Werten zurückfinden statt  reine Wirtschaftspartei zu sein.

 

 

Und die AfD schafft es aus dem Stand zweistellig in das Parlament, dank der Anti-Kampagnen der Altparteien. Sie sollte jetzt kein Kasperle-Theater anstimmen aber die Ankündigung deren Spitzenkandidatin Alice Weidel, einen Merkel-Untersuchungsausschuss zu ihrer Entscheidung aus 2015 hinsichtlich der Grenzöffnung für Flüchtlinge zu fordern deutet darauf hin.

 

 

Die SPD geht in die Opposition, Schulz verzichtet zu Gunsten von Andrea Nahles auf den Posten des Oppositionsführers. Sie hat den Traum, einmal Kanzlerin Deutschlands zu werden der nur mit Rot-rot-grün Realität werden könnte. Gott sei Dank ist uns dies diesmal erspart geblieben, Deutschland würde auf den Pfad der instabilen und unberechenbaren Staaten gelangt!

 

 

Bei der CSU sollte sich Horst Seehofer Sorgen um sein Amt als Parteivorsitzender und Bayerischer Ministerpräsident machen. Die CSU ist nicht fein im Umgang mit Wahlverlierern und wird sicher schon in ein paar Wochen für beide Ämter einen Nachfolger benennen der dann eher dafür Garant ist, in 2018 die Landtagswahl nicht zu versemmeln.

 

 

Die kommende Bundesregierung wird sich aller Voraussicht aus CDU/CSU, FDP und B90/Grünen - einer sog. Jamaika-Koalition - zusammensetzen. Unvorstellbar, dass dieses Bündnis volle 4 Jahre halten wird. Zu groß sind die inhaltlichen Differenzen, die nun in einem Koalitionsvertrag austariert um nicht zu sagen übertüncht werden müssen.

 

 

Insgesamt ist das Wahlergebnis kein Weltuntergang. Im Gegenteil wird es mit Sicherheit im Bundestag lebendiger zugehen als in den vergangenen 4 Jahren, als sich die große Koalition wie Mehltau über die politische Landschaft unseres Landes legte.

Angela Merkel, so sie ein 4. Mal zur Bundeskanzlerin gewählt wird muss endlich einmal konkret werden, statt sich in politische Unverbindlichkeiten zu flüchten.

 

 

Die Politiker/innen der Altparteien sind gut beraten, das Wahlergebnis der AfD ernst zu nehmen, deren Wähler/innen nicht alle als Nazis zu beschimpfen sondern deren Sorgen und Ängste als Auftrag für eine Korrektur vergangener Entscheidungen zu verstehen!

 

Ob dies geschieht oder ein arrogantes "Weiter so!" praktiziert wird bleibt allerdings abzuwarten...

 

 

Vorläufiges amtl. Endergebnis

ZDF-Hochrechnung von 21.46 Uhr

2. ZDF-Hochrechnung von 19.30 Uhr

1. Hochrechnung des ZDF

SPD will in die Opposition gehen!

ZDF-Prognose 18.00 Uhr

Deutschland droht ein politisches Beben bisher ungekannten Ausmasses!

Mehr dazu in gut 1 Stunde nach Schließung der Wahllokale

Machen Sie bitte von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!

Heute nun ist der Tag der Bundestagswahl gekommen!

 

Nachdem uns in den letzten Wochen und Monaten die Parteien und Kandidaten beinahe täglich in Talk-Shows, Kanzler-Duellen, Wahlarenen oder in Wahlspots vorgetragen haben, was sie in den letzten Jahren getan haben oder in den nächsten 4 Jahren tun wollen sind nun wir, die Wähler/innen am Zug!

 

Oft höre ich: Nein, ich gehe da gar nicht hin, dass bringt ja sowieso nichts, die machen ja sowieso was sie wollen!

 

Ich verstehe diese Einstellung einerseits gut, denn viele Parteien und deren Politiker/innen haben nicht mehr das Ohr am Puls der Bürger/innen, sind abgehoben.

 

Für deren Sorgen wie Mietenexplosion, erodierendes Rentensystem, mangelndes Sicherheitsgefühl in Bussen und Bahnen oder auf der Straße, prekäre Löhne die das monatliche Auskommen nicht mehr decken, der zunehmende Verkehrsinfarkt, marode Schulen, die Situation im Pflegebereich, wankendes Gesundheitssystem und und und wird nicht das Fingerspitzengefühl aufgebracht wie es notwendig wäre.

 

Ja, das sind alles Themen, die "Otto-Normalbürger" auf den Nägeln brennen und die im Wahlkampf entweder keine Rolle spielten oder nur gestriffen wurden, weil eine wirksame Lösung dafür nicht angeboten werden kann.

 

Und dennoch:

Wir sollten uns glücklich schätzen, wählen zu dürfen, in vielen anderen Ländern der Erde ist das keine Selbstverständlichkeit.

 

Auch mir fällt die Stimmabgabe bei dieser Wahl schwer wie nie aber trotzdem werde ich hingehen und wählen!

 

Ein Hinweis:

 

Sie haben 2 Stimmen und können über ein sog. Stimmensplitting mit der Erststimme der Partei und mit der Zweitstimme einem Direktkandidaten Ihres Vertrauens die Stimme geben und so differenziert abstimmen.

 

Über die Zusammensetzung des Bundestages und damit die sog. Kanzlermehrheit entscheidet die Zweitstimme, die damit besonders wichtig ist.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Wahl

 

Ihr Matthias Stefke

Ab 18.00 Uhr dann auch hier die Prognosen, Hochrechnungen und Ergebnisse und eine erste Kommentierung des Wahlergebnisses