Meine Redebeiträge im Parlament können Sie bei Interesse hier anschauen (Bitte klicken Sie auf das Bild)

Kalender
Atomuhr

Die Bürgerlobbyisten

BVBB Wählergruppe

Mitglieder &

Sympathisanten

in

Mitglied im Landesverband

Besucherzaehler

Ja, das Mandat als Abgeordneter ist wohl im Verhältnis zu anderen Berufen etwas besonderes.

Aber nur die Aufgabe, wir selbst sind es nicht!

Aufgrund 

zahlreicher Anfragen:

 

NEIN, es gibt keine

Autogrammkarten von mir und ich beabsichtige auch nicht, welche anfertigen zu lassen!

 

Ich bin nämlich kein Film-oder Popstar sondern mache "nur"  als Abgeordneter meine Arbeit zum Wohle der Bürger/innen...

 

Trotzdem DANKE für das Interesse

Ich habe nicht laufen gelernt, um zu kriechen!

 

In Anlehnung an Summer Cen

(Deutscher Rapper türkischer Abstammung)

Ich lasse mich nicht von dem Anschein beeindrucken. Ich gehe den Ursachen auf den Grund!

please wait...homepage uhren

Man sollte gerade in Blankenfelde-Mahlow bodenständig statt abgehoben sein!

Wer nie die Schnauze aufmacht kann sie sich auch nicht verbrennen!

BVBB e.V.
BVBB e.V.

Nelson Mandela - Vorkämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit

Der frühere Präsident von Südafrika war 27 Jahre Gefangener des Apartheid-Regimes.

Er kämpfte gegen die weltweite Unterdrückung der Schwarzen und für ein gleichheitsorientiertes und demokratisches Südafrika.

 

1993 erhielt er für seinen unermüdlichen und leidvollen Kampf den Friedensnobelpreis.

 

Nelson Mandela ist all denen ein Vorbild, die sich gleichfalls für Demokratie und gegen Unrecht engagieren.

Es bedarf oftmals nicht viel, um etwas in Bewegung zu bringen

Politik ist weniger eine Sache von Äusserlichkeiten als von innerer Haltung!

Interessante Nachrichten finden Sie auch auf

In der Politik muss man vor allem eines:

Einen Arsch in der Hose haben!

Lieber für etwas gehasst werden,das man ist, als für etwas geliebt werden, was man nicht ist.

André Gide

Politik ist...


…wenn Du dich wunderst, warum plötzlich alle Geschäfte geschlossen sind und die Menschen eine Maske tragen!  

Darum interessiere Dich, mische Dich ein und bestimme den Weg mit.

Nachgefragt

Als Gemeindevertreter steht einem das Recht zu, Verwaltungsvorgänge und politische Sachverhalte zu hinterfragen.

 

Ich mache regelmäßig von diesem Recht Gebrauch.

 

Lesen Sie nachfolgend meine aktuellen Anfragen zur

3. Gemeindevertreter-Sitzung am 16. Oktober 2014

Anfragen 3. GV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.7 KB

Zahl des Tages:

82 %

der Deutschen fordern laut einer Umfrage des "Spiegel" von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Kurskorrektur in der Flüchtlingspolitik!

Ich mach´s Robbie:

und wie Robbie

Den einzigen Luxus den ich mir leiste ist eine e i g e n e Meinung.

 

Die aber lasse ich mir einiges kosten!

Politik `mal nicht bierernst!

Karikatur MAZ
Karikatur MAZ

Besser ein eigenwilliger Einzelgänger als ein willenloser Mitläufer!


Deutschland hat gewählt - Ein Lacher zur falschen Zeit entscheidet die Wahl!

Auftrag zur Regierungsbildung geht an Olaf Scholz (SPD)

Quelle: ARD/Tagesschau

Es war spannend wie nie und letztlich auch knapp!

 

Dennoch spricht das Wahlergebnis eine klare Sprache. Die SPD wurde mit einem Vorsprung von 1,6 % stärkste politische Kraft.

 

Die Union wurde nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel abgewählt. Das wird nicht nur aus den gestrigen Zahlen deutlich.

 

Denn noch vor Monaten lagen CDU/CSU noch 15 % vor der SPD!

Olaf Scholz hat es in den letzten Wochen verstanden, die Menschen von der SPD und seiner Person zu überzeugen.

 

Armin Laschet und Markus Söder haben es gründlich vermasselt und sollten sich ihrer Verantwortung für das desaströse Ergebnis bewusst sein.

 

Dazu gehört zunächst einmal, das Ergebnis mit Demut zu akzeptieren.

 

Es ist schwer, zu ermitteln, inwieweit der "Lacher" von Armin Laschet im Flutgebiet letztlich für die Wahlniederlage ausschlaggebend war. Tatsache ist, dass es danach für ihn und die Union in den Meinungsumfragen kontinuierlich abwärts ging!

 

Gedankenspiele, wie Laschet doch noch Kanzler werden könnte verbieten sich auch deshalb und sind offenbar nur ein Signal an die Spender, die offenbar noch in den letzten Tagen hohe Beträge eingezahlt haben, um Rot-rot-grün in Deutschland zu verhindern...

 

Olaf Scholz muss nun eine sog. Ampel-Koalition aus SPD, FDP und Grüne zustande bringen. Keine leichte Aufgabe, die stark divergierenden Parteiprogramme  in einem Koalitionsvertrag auf einen Nenner zu bringen und für 4 Jahre eine stabile Regierung zu bilden!

Allerdings kann es sich die FDP nicht erlauben, nach 2017 erneut eine Regierungsbeteiligung auszuschlagen und die Grünen wollen mit aller Macht an die Macht...

 

Die Union sollte sich in der Opposition generieren! Die lange Regierungszeit unter Angela Merkel hat sie tatsächlich inhaltlich und personell ausgezehrt. Altmaier, Kramp-Karrenbauer, Karliczek, Spahn und Klöckner aber auch Seehofer, Scheuer und Bär haben nicht geliefert, was von ihren Wähler/innen erwartet wurde oder aktuell notwendig ist.

 

Nach der Wahl ist vor der Wahl und es bleibt spannend!

Am 26. September findet nicht nur die Bundestagswahl statt sondern auch die Landratswahl in Teltow-Fläming.
Ich empfehle Ihnen die Wahl unserer Kandidatin von BVB/FREIE WÄHLER, Andrea Hollstein!
Seit vielen Jahren kenne ich sie aus der Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung Blankenfelde-Mahlow, seit 2 Jahren arbeite ich mit ihr eng in unserer Landtagsfraktion in ihrer Funktion als Referentin für Haushalt und Finanzen und rund um alle Themen des BER zusammen. Bis 2019 war sie ca. 15 Jahre war als Kämmerin der Stadt Zossen tätig und somit als Leiterin einer sogenannten Querschnittsabteilung in nahezu alle Verwaltungsvorgänge involviert bzw. darüber informiert.
Andrea Hollstein ist integer und verfügt neben großen fachlichen Kenntnissen über eine hohe Sozialkompetenz, welches sie für das Amt der Landrätin qualifiziert.
Guten Gewissens bitte ich Sie/Euch, unabhängig von der Entscheidung zur Bundestagswahl, um Ihre/Eure Stimme für
Ich bin sicher, getreu ihrem Wahlslogan "TF: Da geht noch mehr!" wird sie im Falle ihrer Wahl, gemeinsam mit den Mitarbeiter/innen der Kreisverwaltung und in Kooperation mit dem Kreistag, die Schwerpunktthemen aus ihrem Wahlprogramm engagiert und beherzt anpacken!
Ihr/Euer
Matthias Stefke

Erfreulicher Trend - BVB/FREIE WÄHLER stabilisieren sich!

Die aktuelle Umfrage von "Infratest-Dimap" für Brandenburg zeigt einen erfreulichen Trend für BVB/FREIE Wähler.

Zwei Jahre nach Einzug in den Landtag stabilisieren sich die Werte deutlich oberhalb von 5 %.

Haben wir 2019 - abgesehen von dem Direktmandat in Bernau - noch genau die notwendigen 5 % auf die Waage gebracht stehen wir aktuell deutlich besser.

 

Wir nehmen diese Umfragewerte mit Dank & Demut zur Kenntnis und wissen, es ist wieder einmal nur eine Momentaufnahme.

Dennoch sehen wir unseren Fleiß anerkannt und unseren sachlichen Politikstil dadurch bestätigt. 

 

Uns geht es nicht um politische Polterei, um Herabsetzung der politischen Mitbewerber/innen. Wir stehen für eine Politik mit gesundem Menschenverstand zur Verbesserung der Lebenssituation in Brandenburg!

 

So werden wir weitermachen und hoffen weiterhin auf Ihre/Eure wohlwollende Begleitung.

 

Heute morgen habe ich daran gedacht, dass ich heute vor 2 Jahren in den Landtag gewählt wurde.
Ich empfinde es immer noch nicht als selbstverständlich sondern als große Ehre, den Wahlkreis Blankenfelde-Mahlow, Rangsdorf, Zossen und Baruth im Landesparlament vertreten zu dürfen.
Es erfüllt mich mit großer Freude und ich fahre jeden Tag motiviert nach Potsdam um mich für Sie/Euch zu engagieren!
Von 568 Reden unserer Fraktion habe ich bis zum 30.6. d.J. selbst 110 im Plenum gehalten.
Unsere Fraktion hat in den vergangenen 2 Jahren viele wichtige und richtige Anstöße gegeben.
Hinter vorgehaltener Hand wird uns das schon mal bestätigt. Aber natürlich kann man das als Regierung nicht offen ggü. der Opposition zugeben.
Wir lassen uns davon nicht beirren, gehen konsequent unseren Weg weiter! Ihr könnt es auch hier gerne auf dieser Seite mitverfolgen.
Trotz unseres heutigen kleinen Jubiläums war kein Grund zum feiern. Wir hatten Besuch aus der Bayerischen Landtagsfraktion der Freien Wähler. Bei dem zweitägigen Meinungsaustausch ging es unter anderem auch um Europa.

(im Bild mit meinem Kollegen Tobias Gotthardt, dem Vorsitzenden des Europaausschuss im Bayerischen Landtag)

Wenn Ihr ein Anliegen habt sprecht mich bitte gerne an!
Ihr/Euer
Matthias Stefke

Es geht wieder los -Die parlamentarische Sommerpause ist vorüber!

Liebe Gäste,

 

ich hoffe, Sie sind wohlbehalten aus den Ferien zurück. 

 

Die letzten Wochen waren von dramatischen Ereignissen geprägt. Wir haben die Bilder nach den monsunartigen Regenfällen mit der Überflutung weiter Gebiete in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz noch vor Augen. Mehr als

150 Menschen sind zu Tode gekommen, noch immer werden Menschen vermisst, Existenzen und Lebenswerke wurden vernichtet. Eine schlimmere Katastrophe in unserem Land ist mir nicht erinnerlich bzw. habe ich nicht miterlebt!

 

Der zügige Wiederaufbau der Infrastruktur muss nun von den Verantwortlichen angepackt werden, die Geschädigten müssen schnell und unbürokratisch finanzielle Hilfe erhalten, der Winter steht vor der Tür!

 

Auch ist Corona noch immer nicht überstanden, auch wenn wir durch eine täglich steigende Impfquote ein Stück weiter sind. Einen totalen Lockdown muss es nach Lage der Dinge nicht mehr geben, darf es auch nicht. Denn auch unsere über Jahrzehnte robuste Volkswirtschaft ist nicht unendlich belastbar. Hunderte von Milliarden EURO kostete das bisher, das ist nicht weitere Jahre in dem Ausmaß möglich. Den Menschen ist es auch nicht mehr vermittel- und zumutbar!

 

Es kommt allerdings auch auf uns selbst an. Für Leichtfertigkeit oder gar Rücksichtlosigkeit besteht kein Anlass.

Bleiben wir achtsam und halten auch freiwillig Abstand, nutzen Hygiene- und Schutzartikel, um uns selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen.

 

Für Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker habe ich keinerlei Verständnis.

Auf diese Leute sollte man nicht hören!

 

Dennoch stehe ich zu dem Schutz von Grundrechten, wozu auch die selbstverantwortliche und selbstbestimmte Entscheidung zum impfen gehört.

 

Niemand darf dazu gezwungen sondern nur überzeugt werden! Alle Überlegungen für eine indirekte Impfpflicht lehne ich gleichfalls ab und befürworte die 3G-Regel:

genesen, geimpft oder getestet ist das Maß der Mitte! Kostenpflichtige Test lehne ich ab, die Impfungen sind es ja richtigerweise auch nicht!

 

Hoffen wir miteinander, dass die Entwicklung beherrschbar bleibt und uns gravierende Einschränkungen, wie im vergangen Jahr oder im ersten Halbjahr diesen Jahres, erspart bleiben.

 

Die parlamentarische Sommerpause ist zu Ende, bereits in dieser Woche fanden wieder die ersten Sitzungen statt. Sitzungsfreie Zeit heißt aber keinesfalls, dass Abgeordnete in dieser Zeit die Füße hoch legen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Vielmehr ist in den Ferienwochen Zeit, dass was liegengeblieben ist, aufzuarbeiten sich auf kommende Sitzungen vorzubereiten oder auch sich vor Ort ein Bild zu machen und persönliche Gespräche zu führen.

 

Aktuell befinden wir uns im Bundestagswahlkampf, der täglich neue Geschichte und Geschichtchen über die antretenden Kandidatinnen und Kandidaten zu Tage bringt. Manchmal fragt man sich, ob diejenigen, die künftig unser Land regieren wollen noch nah genug an den Menschen sind?

 

Ich werden Sie wieder in unregelmäßigen Abständen über das informiert halten, was mir wichtig erscheint und freue mich, wenn Sie daran weiterhin Interesse haben.

 

Ihr/Euer

 

Matthias Stefke

 

 

BVB / FREIE WÄHLER machen Landratswahl in Teltow-Fläming mit Kandidatur von Andrea Hollstein spannender!

Die Vertreter der Wählergruppen im Landkreis Teltow-Fläming haben am Samstag, den 29. Mai 2021 die Blankenfelder Kommunalpolitikerin Andrea Hollstein einstimmig zur Kandidatin von BVB / Freie Wähler als Landratskandidatin nominiert.
Andrea Hollstein ist 50 Jahre alt und seit 2014 Gemeindevertreterin in Blankenfelde.-Mahlow, zugleich ist sie sachkundige Einwohnerin im Haushalts- und Finanzausschuss des Kreistags.
Hollstein war 15 Jahre Kämmerin der Stadt Zossen und verfügt aus dieser Tätigkeit über fundierte Kenntnisse in nahezu allen Geschäftsbereichen einer Kommune. Auch aus ihrem Mandat als Gemeindevertreterin resultieren zudem langjährige Erfahrungen im Umgang mit den Gremien einer Kommunalvertretung sowie kommunaler Unternehmen.
Hollstein „Durch meine bisherigen Aufgaben und Funktionen in Verwaltung und Kommunalvertretung sehe ich mich für die Aufgabe als Landrätin gut gewappnet“.
Die Kreismitgliederversammlung verabschiedete auf ihren Vorschlag ein Eckpunkte-Programm, auf dessen Grundlage ein Wahlprogramm erarbeitet wird, mit dem Hollstein den Wahlkampf bestreiten wird.
Dazu zählen schwerpunktmäßig eine stärkere Bürgernähe und Bürgerbeteiligung an den Entscheidungen der Landrätin/Kreisverwaltung, die Beschleunigung des Ausbaus der Infrastruktur, ein kritischer Umgang mit der Windenergie, engagierter Einsatz für die Belange der Schwerstbetroffenen im BER-Umfeld und die Lösung sich abzeichnender Verkehrsprobleme unter Volllastbetrieb.
Die Kandidatin spricht offen über den Finanzierungsvorbehalt aller Vorhaben angesichts des Verwaltungsgerichtsurteils zur Kreisumlage.
„Man kann vieles und gutes wollen. Teltow-Fläming steht allem Anschein nach die Rückzahlung eines zweistelligen Millionenbetrages an die klagenden Kommunen bevor. Das bedeutet, dass ich hinter viele meiner Vorhaben leider ein großes Fragezeichen setzen muss“ so Hollstein.